Rexor 620, der neue Rübenroder von Grimme

InfoWeb Marketplace

Rexor 620, der neue Rübenroder von Grimme
Donnerstag, 20. August 2009Beschreibung :
Grimme präsentiert auf der nächsten Agritechnica in Hannover zum ersten Mal den neuen 6-reihigen integrierten selbstfahrenden Rexor 620.

Der Grimme Rexor 620 kann je nach Landwirtschaftsauswahl mit dem neuen FM 300 Schleifer oder dem neuen Inline FT 300 Stripper ausgerüstet werden.

Die Abreißeinheit ist eine Weiterentwicklung des Grimme Oppel Radsystems. Eine sehr aktive Schnecke mit einer Wischeinheit würde im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen eine erste Trennung von Rüben von einem großen Teil ihres Landes ermöglichen.

Der heikelste Punkt für Radfahrzeuge ist der Durchgang des Produktes unter der Vorderachse. Durch eine spezielle Auslegung des Chassis konnte diese Passage um 70% erhöht werden. Die Reinigung erfolgt durch 3 Turbinen (Standard). Optional ist eine Reinigungswalzeneinheit erhältlich. Ein großer Rekuperatorteppich trägt die Rüben in einen 22-Tonnen-Trichter. Die bewegliche Bodentechnik Grimme wurde gewählt. Es sorgt für eine schnelle Entleerung des Trichters unter Berücksichtigung des Produkts.

Der Grimme Rexor 620 ist mit einem gelenkigen Chassis ausgestattet, das aus zwei Richtungsachsen besteht, die ein Krabbengehen und ein respektvolles Fahren nach links oder rechts ermöglichen. Der innere Wenderadius ist 7,5 m, so dass der Grimme Rexor 620 der stärkste in seiner Klasse ist. Das dynamische System BaSys (Balance System) ermöglicht es, die Steigung der Maschine sowohl auf der Straße als auch im Feld zu steuern, insbesondere bei extremen Pisten. Als Option kann die Grimme Rexor 620 mit einer Zulassung für den Straßenverkehr bei 40 km / h (nach geltenden Vorschriften) ausgestattet werden.

Der Grimme Rexor 620 mit einer Leistung von 490 PS verfügt über die Panoramakabine Claas. Es ist mit 2 Isobusklemmen Typ CCI 200 ausgestattet.

Suchen in Bezug aufBodenbearbeitung

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)